Allgemeine Vertragsbedingungen Hamburger Logistik-Bachelor
 
Wirksamkeit des Vertrages
Der Studienvertrag wird rechtswirksam mit der Übersendung der Immatrikulationsbestätigung durch die Hochschule (hochschulrechtliche Zulassung zum Studium) sowie der Kopie des Anmeldeformulars. Den für das Zulassungsverfahren erforderlichen Immatrikulationsantrag übersende ich zusammen mit der Anmeldung zum Studium. (Soweit zum Studienbeginn meine Immatrikulationsunterlagen der Hochschule noch nicht vollständig vorliegen, kann nur eine vorläufige Zulassung zum Studium ausgesprochen werden. In diesem Fall verpflichte ich mich, die fehlenden Unterlagen unverzüglich nachzureichen.)
Widerrufsrecht
Ich habe das Recht, meine Anmeldung innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der ersten Lieferung von Lehrmaterial rückgängig zu machen. Diesen Widerruf teile ich der Akademie Hamburger Verkehrswirtschaft, Willy-Brandt-Straße 69, 20457 Hamburg in Textform oder durch Rücksendung des Lehrmaterials mit. Unabhängig von der Art des Widerrufs sende ich das bisher erhaltene Lehrmaterial an die genannte Anschrift zurück. Die Rücksendung erfolgt auf Kosten und Gefahr der AHV. Bereits gezahlte Studiengebühren werden mir in diesem Fall erstattet.
Kündigungsrecht
Die Mindestlaufzeit des Vertrages beträgt sechs Monate. Ich kann den Vertrag ohne Angaben von Gründen erstmals zum Ablauf des ersten Halbjahres nach Vertragsabschluss mit einer Frist von sechs Wochen kündigen. Die Kündigung bedarf der Schriftform und sollte zweckmäßigerweise per Einschreiben erfolgen.
Nach Ablauf dieses Halbjahres kann ich den Vertrag jederzeit mit einer Frist von zwei Monaten zum Monatsende in schriftlicher Form – ebenfalls zweckmäßigerweise per Einschreiben – kündigen. Das Recht beider Vertragsparteien, den Vertrag aus wichtigem Grund zu kündigen, bleibt davon unberührt.
Überschreitung der Regelstudienzeit
Ich habe das Recht, die Regelstudienzeit des von mir gewählten Studienganges gebührenfrei um bis zu 18 Monate zu überschreiten. Während dieser Zeit kann ich an den Präsenzlehrveranstaltungen laut Studienplan teilnehmen, Hausarbeiten und Einsendeaufgaben zur Korrektur einreichen und Prüfungen ablegen. Nach Ablauf der 18 Monate wird mir für eine weitere Überschreitung der Regelstudienzeit eine Gebühr für jedes zusätzlich begonnene Semester berechnet. Diese Gebühr beträgt z. Zt. EUR 425,–.
Studienzeitverkürzung
Die Möglichkeit einer Studienzeitverkürzung wird auf Antrag im Einzelfall durch die Hamburger Fern-Hochschule geprüft und entschieden.
Studiengebühren
Die Höhe der Studiengebühren sowie die Anzahl der zu leistenden Monatsraten auf der ersten Seite dieses Vertrages habe ich zur Kenntnis genommen.
Die erste Monatsrate wird zum Ende des Monats fällig, in dem mein Studium beginnt. Alle folgenden Raten werden analog dazu jeweils zum Ende der folgenden Monate fällig. Während der Laufzeit dieses Vertrages bleiben die monatlichen Studiengebühren unverändert.
Die Nichtzahlung der Studiengebühr kann hochschulrechtlich zur Exmatrikulation führen.
Technische Voraussetzungen
Zur Nutzung aller zur Verfügung stehenden Angebote und Lernmedien benötigen Sie einen handelsüblichen Multimedia-PC und einen Internetanschluss (mind. ISDN 64kBit).
Leistungen der Hamburger Fern-Hochschule
Die Studiengebühren beinhalten folgende Leistungen der HFH:
• Lehr- und Lernmaterialien
• Teilnahme an den Präsenzlehrveranstaltungen
• Korrektur und Kommentierung der Einsendeaufgaben
• Abnahme aller Prüfungen gemäß der jeweiligen Prüfungsordnung des Studienganges
• Studienberatung und -betreuung
• Nutzung des WebCampus
Der Versand der Lehr- und Lernmaterialien erfolgt in der Regel in einer Lieferung je Semester. Ergänzend dazu werden Medien in digitaler Form online zur Verfügung gestellt. Die begleitenden Präsenzlehrveranstaltungen des Studiums finden als Seminare von überwiegend 2 – 3-tägiger Dauer in Hamburg statt.
Die Studiengebühren beinhalten nicht
• die Aufwendungen für zusätzliche Arbeitsmittel wie Gesetzestexte, Wörterbücher sowie PC-Nutzung (Hard- und Software)
• die eigenen Telekommunikationsentgelte
• die Aufwendungen für die Fahrten zu den Präsenzlehrveranstaltungen sowie ggf. die Unterkunft vor Ort
Zulassungsvoraussetzungen
Voraussetzung für das Studium im Rahmen des Ausbildungskonzeptes "Hamburger Logistik-Bachelor" ist das Abitur oder die Fachhochschulreife.
Weiterhin ist ein Ausbildungsvertrag zur/zum Kauffrau/-mann für Spedition und Logistikdienstleistung vorzulegen. Der Berufsschulunterricht dazu muss an der Staatlichen Handelschule H14 in Hamburg stattfinden.
Gerichtsstand
Gerichtsstand ist mein Wohnort.